Ein Mann von Welt
En ganske snill mann / A Somewhat Gentle Man

Komödie  Norwegen  2010  
Farbe   107 Minuten  OmU DF   35mm    
FSK: ab 12 

Zu diesem Film empfehlen wir:

Filmseite bei facebook - werden Sie Fan!

DVD Ein Mann von Welt

Blu-ray DVD Ein Mann von Welt

 

Regie: Hans Petter Moland
Kamera: Philip Øgaard
Darsteller: Stellan Skarsgård, Bjørn Floberg, Gard B. Eidsvold, Jorunn Kjellsby, Jan Gunnar Røise, Jannike Kruse, Bjørn Sundquist, Jon Øigarden
Produktion: Stein B. Kvae, Finn Gjerdrum / Paradox Rettigheter AS

Webseite
Pressematerial

Uraufgeführt im Wettbewerb der Berlinale 2010 - ausgezeichnet mit dem Leserpreis der Berliner Morgenpost,
außerdem mit dem Publikumspreis bei der Filmkunstmesse Leipzig 2010 !



Pressebetreuung: mm filmpresse
Sylvia Müller, Tel.: (030) 41 71 57 22, E-Mail: mueller [at] mm-filmpresse.de


Das Presseheft, weitere Pressebilder (JPG-Format, ca. 15 x 10cm, 300dpi), das Filmplakat-Motiv, Audio-Dateien (mp3) sowie der Kino-Trailer (mov-Datei) stehen unter www.mm-filmpresse.de zum Download bereit.


Ulrik (Stellan Skarsgård) ist gerade den schwedischen Gardinen entronnen, da stellt sich ihm die Frage – neues Leben oder altes? Eigentlich möchte er schleunigst die ungnädige Vergangenheit so weit wie möglich hinter sich lassen. Seinen Sohn will er wiedersehen und sich an dessen Nachwuchs erfreuen. Wie es sich für einen in die Jahre gekommenen Gangster gehört. Er findet einen Job in einer Autowerkstatt, bekommt eine Topfpflanze geschenkt und verliebt sich in die Tochter vom sehr redseligen Chef. Eine verschrobene alte Dame gibt ihm Kost und Quartier und will als Gegenleistung lediglich auch ihren – erotischen – Appetit gestillt wissen. Einem ganz normalen Leben steht also eigentlich nichts mehr im Wege.
Wenn da nicht die offen gebliebenen Rechnungen wären. Sein Gangsterfreund Jensen bedrängt ihn, dort weiterzumachen, wo er einst aufgehört hat. Den Verräter von damals hat Ulriks alte Bande ausfindig gemacht und den nötigen Schlachtplan noch dazu. Doch ganz so einfach gehen Familie und Verbrechen eben nicht zusammen. Plötzlich soll Ulrik seinen Enkel nicht mehr sehen dürfen, seine Freundin will nichts mehr von ihm wissen und Jensen drängelt immer weiter, endlich auf Rache statt auf Ruhe zu sinnen. Denn Gangster vergessen nicht. Obwohl sie manchmal gerne würden.

Subtiler Humor, entwaffnendes Understatement, skurriler Charme – die norwegische Komödie »Ein Mann von Welt« steht in der besten Tradition skandinavischen Kinos. Regisseur Hans Petter Moland gelang eine unwiderstehlich lässige und eloquente Komödie über ein Leben im Imperfekt, über das Menschsein als Fehler-sein in einer durch und durch rationalisierten Welt.


Pressestimmen:

»Ein Film voll skurriler Charaktere und tragikomischer Dialoge.« [3Sat]

»Es sind Situationskomik und die Dialoge, die den Film so vergnüglich machen. Er balanciert gekonnt zwischen Komödie und Tragödie und erinnert bisweilen an die Filme Kaurismäkis.« [ZDF]

»Eine skurrile, sehr lustige Tragikomödie.« [B.Z.]

»'Ein Mann von Welt' ist schwarzer skandinavischer Humor vom Feinsten.« [rbb]