Lieber Leben
Patients

Komödie/Drama  Frankreich  2016  
Farbe   111 Minuten  OmU DF   
FSK: ab 6 

Trailer-Download für Kinobetreiber (bereitgestellt durch Trailerloop)

Lieber Leben - offizieller deutscher Kinotrailer

DVD kaufen bei good!movies

Jetzt auch auf Facebook - werden Sie Fan!

Blu-ray kaufen bei good!movies

 

Regie: Fabien Marsaud, Mehdi Idir
Kamera: Antoine Monod
Darsteller: Pablo Pauly, Soufiane Guerrab, Moussa Mansaly, Nailia Harzoune, Franck Falise, Yannick Renier, Jason Divengele, Rabah Nait Oufella
Produktion: Eine Koproduktion von Mandarin Production, Kallouche Cinéma, Gaumont

Webseite
Pressematerial

FSK: freigegeben ab 6 Jahren, feiertagsfrei

Bundesweiter Kinostart: 14.12.2017

Wir disponieren digitale Kopien, in DF und OmU.


Pressebetreuung: mm filmpresse
Sylvia Müller
Tel.: (030) 41 71 57 22
E-Mail: mueller@mm-filmpresse.de

www.mm-filmpresse.de

Das Presseheft, weitere Pressebilder (JPG-Format) und das Filmplakat-Motiv stehen auch unter www.mm-filmpresse.de zum Download bereit.


Synopsis:

Ben hat haufenweise Pläne und einen großen Sinn für Humor. Auch Farid hatte einiges vor, bevor er vor Jahren durch einen Unfall im Rollstuhl landete. Die beiden treffen sich in einem Reha-Zentrum, in das auch Ben verlegt wird, nachdem er sich einen Halswirbel gebrochen hat. Er wird lebenslang behindert sein, heißt es. Ob telefonieren, pinkeln oder essen – nichts geht bei Ben mehr ohne die Hilfe von der ungeschickten Schwester Christiane und von dem immer viel zu gut gelaunten Pfleger Jean-Marie. Trotzdem gibt Ben nicht auf, er reißt einen Witz nach dem nächsten über die bedeutungslustige Reha-Psychologin und die unzumutbaren Stützstrümpfe. Ben trifft auch auf Toussaint und Steeve, ebenfalls Patienten, die die große Kunst gelernt haben, das Unglück einfach auszulachen. Und dann ist da noch die bildhübsche Samia, in die Ben sich auf den ersten Blick verliebt. Eine Gruppe voller Knallköpfe und Kämpfer – versehrte Helden, die gemeinsam die Verzweiflung aus dem Weg räumen und jeden Millimeter Bewegung feiern.

LIEBER LEBEN ist ein filmischer Glücksfall, dem eine seltene Balance aus Heiterkeit und berechtigter Schwermut gelingt und der in jedem einzelnen Moment die Echtheit einer wahren Geschichte atmet. Ohne jede Spur von Sentimentalismus, aber dafür mit einer perfekten Dosis Galgenhumor nimmt uns LIEBER LEBEN mit in das Universum der kleinen Bewegungen und des großen Glücks.



Pressestimmen:


»ln LIEBER LEBEN erzählt der französische Rapper und Regiedebütant Grand Corps Malade seine
eigene Geschichte mit viel Humor und ohne Sentimentalitäten. Mut machendes Anti-Trauerkloß-
Kino.«
[Stern]


»Die ultrawitzigen Dialoge und der zum Teil sehr bissige Humor bringt einen trotz des ernsten
Themas zum Lachen.«
[Joy]


»Ein authentisches und ergreifendes Werk, bei dem die Geschichte glücklicherweise nie ins
Melodramatische abschweift.«
[Berliner Zeitung]


»Diese Geschichte ist, ganz ohne Kitsch und Pathos, eine ganz wunderbare Liebeserklärung an
das, was das Leben so lebenswert macht.«
[Berliner Morgenpost]


»Wie hier witzig und gefühlvoll, unaufdringlich und ohne Pathos davon erzählt wird, sich mutig
gegen das Schicksal zu stellen und ein Stückchen Normalität zu ergattem, ist einfach packend.«
[Dresdner Neueste Nachrichten, Leipziger Volkszeitung]


»Mit einem exzellenten jungen Ensemble gelingt es den Regisseuren, überzeugend eine Balance
von Heiterkeit und Schwermut herzustellen.«
[Stuttgarter Zeitung]


»Selten gelang es einem Film so gut, die schwierige Balance zwischen Heiterkeit und berechtigtem
Schwermut zu wahren wie bei diesem hier. Die Figuren werden einfühlsam und respektvoll
charakterisiert.
Der Galgenhumor der Figuren ist lebensnah und befreiend. Statt durch aufgesetzt wirkende
Situationen entsteht Komik hier ganz natürlich aus dem Reha-Alltag und ist dadurch umso
glaubwürdiger und lustiger. Glaubwürdig, stets im Dienst des Films und nicht als Präsentation der
eigenen Kunst, sind die Leistungen der Darsteller. Ein wunderbarer Film.«
[Ultimo]


»Phantastisch gespielt von Pablo Pauly.
Witzig und unsentimental mit einem großartigen Ensemble. Ein echtes Juwel der Menschlichkeit.«
[ZDF heute journal]


»Wer es lustig mag, aber auch schön absurd und sehr zu Herzen gehend, dem sei LIEBER LEBEN
empfohlen.
LIEBER LEBEN – ein schönes Motto, ein toller Film.
Eine sehr gute Alternative, dem Star Wars-Wahnsinn zu entkommen.«
[MDR Sachsen]


»Ohne Wehleid, ohne Krankheitskitsch, ohne Zeigefinger und Tränen-Geigen, dafür mit feinem,
aber nicht übertriebenem Witz ist LIEBER LEBEN ein bemerkenswerter Ausflug, der zeigt, wie
normal das Nichtnormale ist, wie hart aber auch alltäglich und menschlich die neue Normalität
seines Helden ist, der es – wie Grand Corps Malade vor fast zwei Jahrzehnten – wieder auf die
Beine schafft. Unaufgeregt, lakonisch und ehrlich: LIEBER LEBEN.«
[rbb Inforadio, SR 2]