Die feinen Unterschiede
Die feinen Unterschiede

Drama  Deutschland  2012  
Farbe   80 Minuten  DF   
FSK: ab 12 

Zu diesem Film empfehlen wir:

Die feinen Unterschiede - kompletter deutscher Kinotrailer bei YouTube

Trailer-Download für Kinobetreiber (bereitgestellt durch dcinex Medien AG)

DVD Die feinen Unterschiede - jetzt vorbestellen !!!

 

Regie: Sylvie Michel
Kamera: Mario Masini
Darsteller: Wolfram Koch, Bettina Stucky, Leonhard Bruckmann, Silvia Petkova, Anne Ratte-Polle, Wilhelm Ellers, Cornelia Bruning, Katharina Kubel
Produktion: Pallas Film und Twenty Twenty Vision Filmproduktion
Pressematerial

Wir disponieren digitale Kopien (DF).


Pressebetreuung: mm filmpresse
Sylvia Müller
Tel.: (030) 41 71 57 22
E-Mail: mueller [at] mm-filmpresse.de

www.mm-filmpresse.de

Das Presseheft, weitere Pressebilder (JPG-Format, ca. 15 x 10cm, 300dpi) sowie Audio-Dateien (mp3) stehen unter www.mm-filmpresse.de zum Download bereit.


Der erfolgreiche Arzt Sebastian (Wolfram Koch) lebt ein gutes Leben. Zu seinem Sohn Arthur (Leonhard Bruckmann) hat er ein lockeres Verhältnis. Das sieht zumindest er selbst so. Seine Putzfrau Jana (Bettina Stucky) verfolgt eine gänzlich andere Strategie. Ihren Kontrollwahn gegenüber ihrer Tochter Vera (Silvia Petkova) belächelt der Arzt. Und umgekehrt kann Jana nur den Kopf darüber schütteln, wie viele Freiheiten Arthur genießt. Eines Abends gehen die Jugendlichen gemeinsam aus. Ohne Janas Zustimmung. Als Jana am nächsten Morgen davon erfährt und feststellt, dass Arthur und Vera von diesem Ausflug nicht nach Hause gekommen sind, gerät sie in Panik. Sebastians Versuche, sie zu beruhigen, bewirken das Gegenteil. Völlig außer sich und provoziert von Sebastians Teilnahmslosigkeit, bricht alles aus Jana heraus, was zwischen ihnen steht. Zwischen den beiden kommt es zum Eklat. Und doch bleibt das Verschwinden ihrer Kinder immer noch ein Rätsel, das es zu lösen gilt.

Behutsam und sensibel inszeniert Regisseurin Sylvie Michel zwei Menschen, die so viel zusammenbringt und die sich doch nicht erreichen können. Genau beobachtet und einfühlsam erzählt, ist »Die feinen Unterschiede« ein hochspannendes Psychodrama über eine zutiefst zerrissene Gemeinschaft.